Näh-ABC Näh-Alphabet Covermaschine
Covernaht Covern Näh-ABC Näh-Alphabet
Covernaht Covern Coverlock Näh-ABC Näh-Alphabet

Ist die Nähmaschine der Kochtopf und die Overlock die Pfanne, dann ist die Covermaschine wohl der Wok! 😉

 

Die Covermaschine ist nach der Nähmaschine und der Overlock meist die nächste Maschine, die ins Nähzimmer einziehen darf. Sie näht den Coverstich, wahlweise mit einer Nadel, 2 oder 3. 

 

Auf der Oberseite sieht sie aus wie eine gewöhnliche Steppnaht oder eben mehrere parallel, auf der Unterseite erinnert ie auf den ersten Blick an eine Overlocknaht. Doch die Konstruktion der Naht ist eine andere, denn sie ist ein sogenannter Kettenstich.

 

Das bedeutet, daß die Schlingen der Naht so ineinander greifen, daß durch Ziehen am Fadenende die komplette Naht wieder auf geht. Wie bei einer Luftmaschenkette, falls du die vom Häkeln kennst. 

(Bei der Overlocknaht ist das nicht so)

 

Die Covernaht ist elastisch und die Covermaschine hat einen Differentialtransport. 

Sie verbindet also die Optik des Steppstichs mit der Funktionalität der Overlocknaht.

 

Deshalb wird sie hauptsächlich als Saumnaht für Kleidung aus elastischen Stoffen, also Jersey und ander Trikot-Stoffen verwendet. Man nennt sie deshalb auch T-Shirt-Naht.

 

Sie ist allerdings keine Schliessnaht, sondern wird hauptsächlich aufgesetzt. 

 

Auf dem Foto siehst du eine besondere Variante der Covernaht, nämlich eine Covernaht mit Legefaden. Mit diesem Legefaden lassen sich tolle Effekte erzeugen. Z. Bsp. wenn man wie hier einen Farbverlaufsgarn benutzt oder auch ein Bauschgarn, um noch mehr Sichtbarkeit zu bekommen.

 

Die Covermaschine darf man nicht mt der Coverlock verwechseln. Eine Coverlock ist eine Kombimaschine aus Covermaschine und Overlock. Sie kann also beide Nähte, muss aber jeweils anders eingefädelt und teilweise je nach Modell auch mit ein paar Handgriffen umgebaut werden.

 

Meistens sind sie aber nicht billiger als wenn man jede Maschine einzeln kauft, und auch die Qualität der Nähte kann leiden.

 

Wenn genug Platz im Nähzimmer ist, wäre meine Empfehlung also, zwei einzelne Maschinen zu kaufen.


 

 

Katja Bercher

*** KATJUSCHKA ***

Kadelburger Strasse 11  *  79797 Lauchringen

0151 18162091  *  katja@katjuschka.de