Abnäher / Abnäherhütchen

Ein Abnäher ist eine Falte (in einem Kleidungsstück oder auch in Taschen oder Dekoartikeln), die entweder spitz zulaufend als Dreieck von der Seite nach innen (Beispiel Brustabnäher 1) oder rautenförmig im Nähgut liegend (Beispiel Abnäher 2) abgenäht wird.

Er dient dazu, dem flachen Stoffstück eine dreidimensionale Form zu geben oder auch um etwas enger zu machen und der Körperform anzupassen.

 

Abnäher werden hauptsächlich bei unelastischer Webware eingesetzt, da sich diese nicht wie elastische Stoffe einer Form selbst anpassen können.

 

Abnäher sind in Schnittmustern mit einkonstruiert, können aber zur besseren Passform-Anpassung auch später noch eingearbeitet werden.

(siehe FBA - Full Bust Adjustment für nachträgliches einarbeiten von Brustabnähern)

 

Ein Abnäher wird immer mit einer Steppnaht genäht. Dabei wird der Stoff rechts auf rechts gelegt und entsprechend der Abnäherform genäht.

So liegt der abgenähte Abnäher auf der Rückseite und ist von Aussen nicht sichtbar.

Meistens wird ein Abnäher auf eine Seite gebügelt.

Bei Walk z. Bsp. kann er auch aufgeschnitten und auseinander gebügelt werden.

 

Legerichtung:

Abnäher bei Kleidungsstücken werden in der Regel gegengleich gebügelt, zur Körpermitte (Rückenanbäher, Rock/Hosenabnäher) oder nach unten (Brustabnäher)

 

 

Abnäherhütchen (3) sind als kleine Dreiecke an der Seitenlinie eines Abnähers angezeichnet. Dieser zusätzliche Stoff wird benötigt, damit an der Seite nach dem Nähen des Abnähers kein Stoff fehlt.

 

Die Form des Abnäherhütchens kann dir auch verraten, in welche Richtung der genähte Abnäher gelegt werden soll!

 

Nur Abnäher, die seitlich an einem Schnittteil liegen, können Abnäherhütchen haben. (Beispiel Brustabnäher)

 

Abnäher sollten nie gerade genäht werden (links), sondern immer leicht geschwungen (rechts), so daß sie weich auf die Bruchkante treffen. 

 

Nähst du den Abnäher ganz gerade, kann es an der Spitze zu einer sogenannten Tüte kommen, was nicht besonders schön aussieht.

 

Gerade beim Brustabnäher kann man sich gut vorstellen, daß die Naht möglichst flach zum Abnähende hin zulaufen sollte, damit sich die Form möglichst schön der Brust anpassen kann. 

 

Ich habe noch gelernt, daß man den Brustabnäher nach unten bügelt. Inzwischen habe ich aber auch schon gelesen, man soll ihn nach oben bügeln, da dann der Schatten der Naht nach unten fällt und aus der eigenen Sicher nicht zu sehen ist. 

 

zurück zur Übersicht

 

Katjuschka Näh-ABC Näh-Lexikon, Nähwissen Abnäher
Katjuschka Näh-ABC Näh-Lexikon, Nähwissen Abnäherhütchen


 

 

Katja Bercher

*** KATJUSCHKA ***

Kadelburger Strasse 11  *  79797 Lauchringen

0151 18162091  *  katja@katjuschka.de