· 

byebye 2020 - hello 2021

Rückblick und Vorschau

 

Wow, was war das für ein Jahr?! 

Zeit für einen Rückblick, aber auch für eine Vorschau!!!

 

2020 hatte unser aller Leben mit einem Thema voll im Griff, und auch an mir ist es nicht spurlos vorbei gegangen, wenn auch zum Glück nur beruflich. 

 

Dieses Jahr hatte wirklich alles zu bieten, was einen so auf Trapp halten kann. Es war alles dabei:

 

Hochs und Tiefs

Sicherheit und Ratlosigkeit

Motivationsschübe und Motivationslöcher

Momente voller Tatendrang und Momente, in denen ich alles hinschmeissen wollte

wunderbares Feedback für meine Arbeit und verletzende Kommentare 

 

Und nichts davon möchte ich missen! Denn es gehört alles dazu und bringt einen einen Schritt weiter!

Man lernt, hinterfragt, was man tut, optimiert und richtet sich neu aus, und am Ende entsteht etwas wunderbares, ein neues Ziel, oder auch nur die Bestätigung, daß das alte Ziel und der Weg dahin der richtige ist. 

 

Und am Ende des Jahres rollt man alles nochmal auf, kann mit etwas Abstand darauf schauen und versteht, wofür alles gut war!

 

Mein Jahr begann im Januar mit meinem ersten richtigen Online-Kurs zum Thema Overlock. Genau dem Kurs, der morgen (4. Januar) den zweiten Durchlauf starten wird, diesmal aber mit mehr als doppelt so vielen Teilnehmern und allen Kursinhalten aufbereitet auf einer Kursplattform, und nicht mehr simpel per eMail ausgeliefert.

 

Obwohl mir zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, wie wichtig das Online-Business in diesem Jahr als Ausgleich zu meinen Offline-Kursen werden würde, hatte ich mir für 2020 vorgenommen, es einfach auszuprobieren. Ich hatte selbst online-Kurse zum Thema Online-Business besucht und jetzt wollte ich es wissen! Und es hat reisen Spaß gemacht!!! Der Kurs brachte mir tolles Feedback und die Motivation mit einem weiteren Kurs anzubieten.

 

Ende April startete also mein zweiter Kurs "Easy Shirt - Easy Basics" und schon jetzt war vieles anders als noch beim ersten. Die Videos wurden besser und die Inhalte gab es bereits auf elopage. Und mir wurde klar, das ist, was ich tun möchte. So kann ich noch mehr Nähbegeisterte erreichen als bei mir vor Ort und mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben.

 

Vor Ort - auch so ein Thema vergangenes Jahr. Meine NähWerkstatt Fadenlauff, die ich 2011 eröffnete, musste der Abrissbirne weichen und lange war nicht klar, wo sie einen neuen Platz finden würde. ich weiß schon gar nicht mehr wie viele neue Plätze, Ideen und Möglichkeiten im Raum standen und wieder wie Seifenblasen zerplatzen. Die reinste Achterbahnfahrt! Klar war nur: Im September muss alles leer sein!

 

Dann kam der Lockdown, alle Kurse mussten abgesagt werden und erste Zweifel kamen auf, wieviel Sinn es noch macht, die Kurse an einem anderen Ort wieder anzubieten. Trotzdem wagte ich den Schritt und zog mit dem Stoffladen zusammen um, einen Ort weiter, in neue Räume. Einen neuen Namen gab es auch: schlicht und einfach KursRaum, denn Fadenlauf passte einfach nicht mehr, nachdem der Grund für das Doppel-F am Ende nicht mehr gegeben war, nämlich die LauFFenmühle als Ort, wo ich zu finden war. 

Na, wer hat gedacht, das wäre ein Schreibfehler? 😉

 

Der Umzug war der reinste Kraftakt und hat viel Zeit und Energie gekostet. Kaum zu glauben, was sich in 9 Jahren so alles ansammeln kann... 🙈 Ich könnte einen eignen Stoff- und Nähmaschinenladen eröffnen! 

Aber es hat sich gelohnt. Die neuen Räume sind toll geworden und bieten wirklich eine schöne Atmosphäre zum gemeinsamen Nähen.

 

Der KursRaum eröffnete also Mitte September, unter bestimmten Auflagen und Maßnahmen natürlich, aber ich habe schnell gemerkt, daß der Zulauf Situationsbedingt weniger war... Und nach nur wenigen Kursen, die stattfanden, endete das Jahr wie für viele mit einer weiteren Zwangspause, dem zweiten Lockdown.

 

Nicht nur bei mir habe ich Kurse gegeben dieses Jahr, auch bei Bernina im Creative Center beim Hauptsitz der Firma in Steckborn, einem kleinen Örtchen am Bodensee auf Schweizer Seite, durfte ich 2 Kursgruppen übernehmen. Leider konnten auch diese nicht zu Ende gebracht werden.

 

Viel Termine in der Nähszene wurden abgesagt und konnten nicht stattfinden. 

Beim Lillestoff-Festival hätte ich einen Workshop angeboten und auch bei einem kleineren Nähevent, der Nähsause in Hamburg wäre ich mit dabei gewesen. 

Ich hoffe sehr, daß das alles in diesem Jahr wieder möglich sein wird, nicht wegen der Workshops, sondern hauptsächlich wegen der vielen lieben Mädels, die man dort endlich auch mal in echt trifft, wo man sich sonst nur im Internet begegnet, auf Facebook oder Instagram, in Probenähen oder WhatsApp-Gruppen.

 

Also zurück zur Online-Welt, die dieses Jahr mehr und mehr an Bedeutung und Wichtigkeit gewonnen hat, wie ich finde aber auch tolle Möglichkeiten bietet, trotzdem miteinander in Kontakt zu kommen und sogar gemeinsam zu nähen!

 

Für Makerist durfte ich auf ihrem Instagram-Kanal einen Live-Sew Along halten, was riesigen Spaß gemacht hat und mal wieder bestätigt hat, daß auch das geht! 

 

Und so gab es auch bei mir Ende November wieder eine Gratis-Workshop-Runde zur Overlock mit Sew Along zum freeBook Easy Socks.

Und im Dezember dann mein erster intensiver Sew Along zur Miss Balloony in kleiner Runde mit gemeinsamem Nähen in meinem virtuellen KursRaum, wo ich den Teilnehmern viele Tipps, Tricks und alternativen Möglichkeiten über die Anleitung des eBooks hinaus geben konnte.

Etwas, das 2021 sicher wiederholt wird. Zu einem anderen Modell natürlich 😉

 

Und damit lasse ich jetzt vergangenes Jahr vergangen sein, mit allem, was es mit sich gebracht hatte, und schaue dankbar darauf zurück. Denn es hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt gerade bin. 

Im Schlafzimmer im Bett, wo ich ungestört von der Familie diesen Blogpost und gleich noch meinen Newsletter für heute schreibe 😜

 

Nein, im Ernst: ich bin dankbar für alle Hürden und Stolpersteine, denn sie zwingen einen, sich neu zu erfinden, neu auszurichten und neu zu orientieren. 

 

Also saß ich im September vor meinem Kalender für 2021 und überlegte mir, wo ich hin möchte und was ich erreichen möchte. Und innerhalb einer halben Stunde stand der Plan! Das war einer der Momente voller Tatendrang! 💪🏻

Da standen 3 Online-Kurs übers ganz Jahr verteilt inklusive vieler Ideen für zusätzliche Sew Alongs und Blogposts. 

Und dann kam mir die Idee zum Online-Nähen-Lernen-Programm. Es sprudelte richtig aus mir heraus. Ich wollte eine überschaubare Gruppe an Hobbynäherinnen zusammenbringen, die Bock auf mehr haben. Denen ich über die Kurse hinaus noch viel mehr mitgeben kann. Mit denen ich mich immer wieder treffe (virtuell) und die ich bei ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen kann. 

 

Im nächsten Newsletter hatte ich meine Idee einfach rausgehauen und die ersten Teilnehmerinnen waren auch gleich dabei!

Am 1. Januar hatten wir bereits unser erstes virtuelles Kennenlernen-Treffen und ich liebe schon jetzt die Energie der Truppe. Eine bunte Mischung, jedes Alter, jeder Stil, jede Figur ist mit dabei. Und trotzdem gibt es eines, was alle verbindet und genau das war die Idee und die Motivation dahinter. 

ich bin schon jetzt so gespannt, was in diesem Jahr passieren wird und wie sich auch dieses Programm noch entwickeln wird.

 

Denn eins ist klar. Nichts bleibt wie es ist, alles darf sich weiterentwickeln und alles immer gleich zu machen ist mir viel zu langweilig! 😉

 

Meine Vorsätze und Ziele für das kommende Jahr sind also klar!

Ich möchte Hobbynäherinnen darin unterstützen, ihr Können mit Spaß und durch Wissen der verschiedenen Bereiche (Nähhandwerk, Schnittmuster anpassen/ändern, Materialkunde) weiterzuentwickeln und ihnen dadurch zu mehr Sicherheit und Spaß beim Nähen, Unabhängigkeit von Anleitungen und eBooks verhelfen und vor allem sie dabei unterstützen, ihre Kreativität zu entdecken!

 

Puh, klingt gut, oder? 😉

 

Und natürlich wird es auch wieder neue Schnittmuster von mir geben. 

Genaugenommen gibt es die ja auch schon, aber es ist eben schnell mal was entworfen und genäht, aber das dann zu digitalisieren, in allen Größen aufzubereiten und eine Anleitung dazu zu schreiben ist immer en recht großer Aufwand. Zumindest so, wie ich es mache... aber mir ist eben wichtig, daß dann auch alles Hand und Fuß hat, und du nicht beim Nähen hunderttausend Fragezeichen im Gesicht und denNahttrenner in der Hand hast!

 

So, das ist also der Plan. 

Und auch auf meinem Blog wird mehr los sein. Es wird Gäste geben, Interviews, Beiträge zu spannenden Themen rund ums nähen und jede Menge Inspiration für dich zu Mienen Schnittmustern, wie du über Materialauswahl oder kleine Änderungen noch viel mehr aus den Schnitten herausholen kannst. 

 

Was ist dein Plan?

Hast du dir etwas bestimmtes vorgenommen für 2021?

Ein bestimmtes Nähprojekt?

Ein bestimmtes Ziel, das du nähtechnisch erreichen möchtest?

Und weißt du schon, wie du da hin kommst?

Zum Bespiel mehr Zeit für dein Hobby durch feste Zeitfenster?

Mehr Ordnung im Nähzimmer durch neue Möbel oder Ordnungssysteme?

Oder eine bestimmte Sache, die du lernen möchtest, wie Reißverschluss nähen, ein bestimmtes material vernähen oder sticken lernen...?

Oder einfach nur mutier zu sein uns mal was neues probieren?

 

Lass es mich wissen und schreibe es hier in die Kommentare! Und in einem Jahr schaust du dann wieder hier rein und feierst dich, wenn du dein Ergebnis erreicht hast!!! 🥳

 

In meiner Facebook-Gruppe habe ich auch schon nachgefragt und es sind schon tolle Antworten gekommen. Wenn du magst komm rüber und poste auch da deine Ziele für 2021! Manchmal muss man es nur laut aussprechen, oder in dem Fall aufschreiben, um sich einmal richtig dazu zu comitten. Vor den anderen! Und plötzlich klappt es dann auch! 💪🏻

 

Und wenn du dir bisher noch keinen Ziele gesetzt hast, dann nehm dir doch mal einen kurzen Moment die Zeit und überlege dir, was du gerne neues lernen oder ausprobieren möchtest und schreibe es hier in die Kommentare!

Ich bin sehr gespannt!!!

 

 

liebe Grüße

Katja

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Emanuela (Montag, 04 Januar 2021 11:29)

    Hallo Katja! Danke für Deine netten Newsletters- ich finde es schön Deine Seite gefunden zu haben- habe nämlich nach der Haremshose gesucht, meinem Lieblingskleidungsstück- weil ich sie mir selber nähen wollte. Bin bei der Suche nach dem Schnitt dafür auf Deine Seite gekommen und habe erfreut noch viele weitere schöne Schnitte entdeckt. Komme leider nicht allzu oft zum nähen weil ich so viel rundherum zu tun habe, aber ich sehe mir immer gerne mal Deine Neuigkeiten an.
    Wünsche Dir ebenfalls alles Gute und viel Erfolg für alle Deine Vorsätze im neuen Jahr!
    Liebe Grüße!


 

 

Katja Bercher

KATJUSCHKA

Klettgaustrasse 9  -  79761 WT-Tiengen

katja@katjuschka.de