***   8. Dezember 2016   ***

Neuer Look

 

es wurde wirklich höchste Zeit für ein richtiges Logo und so habe ich eine gute Freundin und hervorragende Grafikerin beauftragt, mir meine Katjuschka zu entwerfen! Und die versteckt sich jetzt hinter Türchen Nr.8: 

 

Türchen Nr.8

Der Weg zur Katjuschka

 

 

eigentlich gab es sie schon, bevor ich wusste, daß ich daraus mal ein Label basteln würde...

 

angefangen hat alles in Neuseeland! Ich durfte dort ein Praktikum machen in einem kleinen Schmuckatelier, wo ich lernte mit Silber und anderen Materialien umzugehen und im besten Fall wunderschöne Schmuckstücke daraus herzustellen.

Schon nach ein paar Wochen begann ich damit, nach eigenen Entwürfen Ohrringe, Halsketten und Armbänder zu kreieren und zu fertigen.

Wie es so ist, wenn man ein Handwerk ganz neu erlernt, fühlte ich mich fast erschlagen von den vielen Möglichkeiten, die man hat, und so habe ich ersteinmal viele verschiedene Dinge ausprobiert.

Ich kann nicht beurteilen, wie das von aussen betrachtet gewirkt hat, ob meine Handschrift trotzdem erkennbar war, daß sich die Stücke stilistisch teilweise doch sehr unterschieden haben. Aber das spielt eigentlich auch keine Rolle! Jedes Teil ist aus meiner Hand entstanden und so hatten sie alle einen Teil von mir. 

Und eigentlich zieht sich das bei mir sowieso durch! Ich könnte mich nie für nur einen Stil entscheiden. Das zeigt sich nicht nur in meinem Schmuck, sondern auch in meinen Kleidern. Ich mag vieles verschiedenes und ich liebe es auch, dieses zu kombinieren! Vielleicht ist genau das mein eigenes, meine Art, verschiedenes zu kombinieren...

 

Hier zeig ich euch mal ein paar meiner ersten Schmuckstücke:

 


 

Ich denke jetzt seht ihr was ich meine! Was sich aber immer wieder zeigt sind Texturen, und textile Elemente wie Makramee, sogar aus Silberdraht, oder Strickstrukturen, die in das Silber geprägt wurden.

 

 


 

und wie ich so die Bilder durchschaue und mich kaum entscheiden kann, was ich zeige, habe ich das Gefühl, ich muss allen Stücken mal einen eigenen Post widmen, in denen sie alle gezeigt werden können...

 

doch jetzt zur ersten Katjuschka! 

Eine der vielen Techniken war das molding. Ich weiss gar nicht wie man es im Deutschen bezeichnet, wahrscheinlich einfach "Giessen"

 

Man kann entweder Dinge nehmen, die es gibt, wie z. Bsp. Samen, wie es meine Lehrmeisterin Zoe Bucchanan tut. Ihr solltet ihre Sachen einmal anschauen, sie sind schlicht aber wunderschön! Leider hat sie noch keine Homepage, aber ich bearbeite sie weiter, bis es eine gibt! ;)

 

Die andere Methode ist, eine Form selbst zu erstellen, indem man sie aus Wachs schnitzt. Und das hab ich gemacht! :)

Ist die Form fertig, wird eine Silikon-Negativ-Form gemacht, in die dann das Silber gegossen wird.

Und so sieht sie dann aus:

 

 

 

Das war 2009!

Als ich dann zurück war aus Neuseeland habe ich die Stickmaschine meiner Mutter entdeckt, und damit experimentiert.

So ist eine neue Variante der Katjuschka entstanden:

 

 

Und dann gab es eine lange Pause, in der zwar das Label "katjuschka" mit all seinen Modellen entstanden und gewachsen ist, über viele Accessoires und Dekoartikel, Taschen, dann ziemlich schnell die ersten Babyhosen bis zu dem, was es heute ist:

Klamotten, die Spaß machen!

 

Also wurde es endlich Zeit, ihr einen neuen Auftritt zu ermöglichen und ein Gesicht zu geben!

 

 

 

Ich habe eine gute Freundin, Isabel Fischer, die eine großartige Grafikerin ist!

Sie hat bereits das Fachfrauen Logo für den ersten Fachfrauen-Laden "Achtung Handgemacht!" entworfen und danach das für den Fachfrauen Stoffladen und ich liebe ihren Stil!

Wo ich zu verspielt bin bringt sie Klarheit und Ruhe rein und so brauchte es nur eine Handvoll Skizzen von ihr und ich wusste, das ist sie!

 

 

Ich war total begeistert, wie sie meine Haare so vereinfacht hat, daß man mich trotzdem sofort wiedererkannt!

Ich liebe das Gesicht mit dem frechen Grinsen! ;)

Jetzt ging es nur noch um das "k" aus Nadel und Faden.

Aber nach einigen Entwürfen war es endlich gefunden und das Grundgerüst stand!

 

 

 

Jetzt fehlt nur noch evtl etwas Farbigkeit und der Schriftzug. Sobald die fertig sind bekommt ihr es natürlich auch gleich hier zu sehen. Aber noch ist es nicht soweit...

Trotzdem, die neue Katjuschka ist fertig und ich finde sie mehr als gelungen! Vielen Dank Isabelle! :*

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra (Dienstag, 13 Dezember 2016 21:27)

    Liebe Katja,
    über dein neues Türchen habe ich mich sehr gefreut. Schön, dich auf diese Weise wieder ein Stück mehr kennen zu lernen. Du hast echt schon viel ausprobiert, scheint mir und dein Schmuck gefällt mir total! Auch deine Katjuschkas sind so schön! Ich mag deinen Stil einfach! (und schön, dass er so vielfältig ist =) )
    Welche Verbindung hast du eigentlich zu Matroschkas (daran lehnt deine Katjuschka an, oder doch nicht?). Das würde mich noch interessieren :)
    Vielleicht sehen wir uns ja morgen,
    viele Grüße,
    Petra


 

 

Katja Bercher

*** katjuschka ***

Kadelburger Strasse 11  *  79797 Lauchringen

07741 602350  *  katja@katjuschka.de